SPD Oberberg verabschiedete Jochen Ott

29. Mai 2019 | Kreisverband, Landes- und Bundespolitik

In der Kölner SPD fand am 16. März 2019 eine Zäsur statt: Nach 18 Jahren kandidierte Jochen Ott nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden. Mit einer Dankesfeier würdigte die Kölner SPD im Mai seine lange Amtszeit. Auch die SPD Oberberg war auf dieser Feier vertreten: Kreisvorsitzender Thorsten Konzelmann, Ehrenvorsitzender Friedhelm Julius Beucher, Bundesvorstandsmitglied Michaela Engelmeier und Kreistagsmitglied Frank Mederlet, der auch Geschäftsführer der Kölner SPD ist, nahmen an der Veranstaltung in Köln teil. 

Nach einer Messe in St. Theodor in Köln-Vingst folgte die eigentliche Verabschiedung in der Unterkirche. Christina Jäger, die neue Vorsitzende der SPD Köln, würdigte die Leistungen von Jochen Ott: „Erinnern wir uns daran, unter welch schwierigen Umständen er 2001 das Amt des Parteivorsitzenden in Köln übernommen hat. In den Folgejahren ist es Jochen gemeinsam mit seinem Weggefährten Martin Börschel gelungen, die Kölner Partei wieder aufzurichten.“ Auch Frank Meurer, Pastor der Gemeinde, betonte die großen sozialen Herausforderungen und das besondere Engagement Jochen Otts.

Jochen Ott freute sich über die vielen Gäste und betonte: „Ich bin nicht weg, sondern bleibe Landtagsabgeordneter und stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion. Außerdem bin ich seit letztem Jahr Vorsitzender der SPD Mittelrhein. Ihr seht: Die Politik bleibt mein Schwerpunkt.“

Aktuelle Beiträge:

Unsere Themen

SPD Oberberg auf Instagram:

Immer informiert: