Arbeitnehmerempfang der SPD Oberberg mit hochkarätigem Besuch

24. Mai 2019 | Arbeit und Wirtschaft, Kreisverband

Kreisvorsitzender Thorsten Konzelmann konnte zum Arbeitnehmerempfang der SPD Oberberg in der AWO in Ründeroth vergangenen Donnerstag hochkarätigen Besuch begrüßen: Kerstin Griese, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, plädierte in ihrer Rede für mehr Gerechtigkeit – sowohl bei den Rahmenbedingungen guter Arbeit und einer europaweiten Besteuerung von Unternehmen als auch bei der Rente.

„Der Mensch muss bei allem Fortschritt im Mittelpunkt stehen: Technischer Fortschritt muss immer auch ein sozialer Fortschritt sein“, so die Staatssekretärin. Der Einladung zum Empfang, der erstmals stattfand, waren neben zwei Bürgermeistern aus dem Oberbergischen und rund 40 weiteren Gästen auch Vertreter der regionalen IG Metall gefolgt.

Ehrengast Kerstin Griese erinnerte wenige Tage vor der Europawahl an die Errungenschaften, die der Staatenbund mit sich gebracht hatte, und rief dazu auf, bei der Wahl ein Zeichen gegen den wachsenden Rechtspopulismus zu setzen.

In ihrer Rede warb sie außerdem für gute Arbeit in Europa: „Wir brauchen länderspezifische Mindestlöhne in Europa für einheitliche Standards. Der Mindestlohn hat Deutschland auch nicht geschadet, ganz im Gegenteil. Die Arbeitslosigkeit ist so niedrig wie nie zuvor seit der Wiedervereinigung.“ Es bedürfe einer europaweiten Mindestbesteuerung für Unternehmen, so Kerstin Griese weiter. Nur so könne es für große Konzerne Steuergerechtigkeit geben.

Auch das Thema Rente ließ sie nicht aus: Eine gute Rente sei eine Frage der Gerechtigkeit, die SPD habe einen Gesetzesentwurf für eine Grundrente vorgelegt. 

Aktuelle Beiträge:

Unsere Themen

SPD Oberberg auf Instagram:

Immer informiert: