ZUM 8. MAI: NEIN ZUR SPRACHE DER GEWALT, JA ZU EINER KULTUR DES FRIEDENS

8. Mai 2020 | Gegen Rechts, Kreisverband, Landes- und Bundespolitik

Zum 8. Mai – Tag der Befreiung: Nein zur Sprache der Gewalt, Ja zu einer Kultur des Friedens

Friedhelm Julius Beucher, Präsident Deutscher Behindertensportverband, ist Erstunterzeichner des Aufrufes gegen Gewalt und für den Frieden.

75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges ist der Frieden wieder bedroht. Selbst bei uns in Europa ist er brüchig. Vieles ist unsicher geworden und globale Bedrohungen sind hinzugekommen.

Das 21. Jahrhundert darf nicht zu einem Jahrhundert der Konfrontation und Gewalt werden. Unsere Aufgaben heißen deshalb: Aufbau einer gesamteuropäischen Friedensordnung, Stärkung der Vereinten Nationen, weltweite Abrüstung und Rüstungskontrolle, friedliche Beilegung ökonomischer, sozialer und ökologischer Konflikte.

Wir unterstützen die Initiative des UN-Generalsekretärs für einen sofortigen weltweiten Waffenstillstand. Unsere Verantwortung ist eine Politik globaler Gerechtigkeit. Wir sind viele und in der Demokratie nicht ohnmächtig.

Weitere Infos unter:

https://www.naturfreunde.de/8mai-tag-der-befreiung

https://www.naturfreunde.de/sites/default/files/attachments/8-mai-tagderfreiung_sz_08_05_20.pdf

Aktuelle Beiträge:

Unsere Themen

Immer informiert: