Michaela Engelmeier als stellvertretende Vorsitzende der SPD-Mittelrhein wiedergewählt

4. Mai 2018 | Kreisverband, Landes- und Bundespolitik

Sven Lichtmann, Ursula Mahler, Frank Mederlet, Thorsten Konzelmann und Michaela Engelmeier (v.l.) auf der Regionalkonferenz der SPD Mittelrhein (Bild: © SPD Oberberg)

Auf der gestrigen Regionalkonferenz der SPD-Region Mittelrhein in Leverkusen wurde Michaela Engelmeier aus dem Oberbergischen Kreis wiederholt in ihrem Amt als stellvertretende Regionalvorsitzende der Mittelrhein-SPD bestätigt. Zum Vorsitzenden der SPD in der Region Mittelrhein wurde Jochen Ott aus Köln gewählt. Neben Michaela Engelmeier wurde auch Thilo Waasem aus dem Kreis Euskirchen neu als stellvertretender Vorsitzender gewählt. Neun Beisitzerinnen und Beisitzer vervollständigen den neuen Regionalvorstand.

Die Regionalkonferenz nominierte für den Landesparteitag am 23. Juni 2018 in Bochum, Sebastian Hartmann aus dem Rhein-Sieg-Kreis für das Amt des NRW-Landesvorsitzenden und Dörte Schall aus Bonn als stellvertretende Vorsitzende im Landesvorstand.

Die Delegierten der Region Mittelrhein verabschiedeten noch den Antrag „Infrastrukturelle Herausforderungen als Region gemeinsam bewältigen“, welcher in seinen Forderungen für eine Kapazitätssteigerung der Knotenbahnhöfe Köln-Hbf und Köln-Deutz auch positive Auswirkungen auf die Regionalbahn 25 haben kann.  Auch die Ausrichtung und Ziele der Regionale 2025 der Landkreise Oberbergischer Kreis, Rheinisch-Bergischer Kreis und Rhein-Sieg-Kreis werden ausdrücklich unterstützt und als Beispiel guter regionaler Zusammenarbeit hervorgehoben. Ein weiterer verabschiedeter Antrag beschäftigte sich mit Wandel im Rheinischen Revier.

Die SPD Region Mittelrhein ist der Zusammenschluss aller SPD Kreisverbände im Regierungsbezirk Köln.

Aktuelle Beiträge:

Unsere Themen

Folgen Sie uns:

SPD Oberberg auf Instagram:

Immer informiert: